Sehschule für kleine und große Patienten

Was bedeutet Sehschule / Orthoptik?

Hierbei handelt es sich um ein Spezialgebiet der Augenheilkunde. Die Untersuchung und Behandlung erfolgt durch unsere speziell ausgebildeten Fachkräfte, den Orthoptistinnen, in Zusammenarbeit mit unseren Augenärzten.

Wir bieten Ihnen:

Eine individuell an den Patienten und seine Bedürfnisse angepasste Untersuchung und seine Bedürfnisse – vom Baby bis zum Senioren.

Unsere Schwerpunkte:

Beratung, Diagnose und Therapie von:

  • Schielerkrankungen (Strabismus)
  • Sehschwächen (Amblyopien)
  • Störungen des ein- oder beidäugigen Sehens
  • Augenzittern (Nystagmus)
  • Augenbedingte Kopfzwangshaltungen
  • angeborene oder erworbene Augenbewegungsstörungen (Neuro-Orthoptik)
  • angeborene oder erworbene Lidfehlstellungen
  • Prismenversorgung
  • Strabismus-OP

sowie bei Beschwerden die nicht auf den ersten Blick mit Auge und Sehvermögen in Verbindung gebracht werden:

  • Konzentrationsprobleme
  • Lese-/ Rechtschreibprobleme
  • Kopfschmerzen
  • Störungen der Grob- und Feinmotorik

Wann sollten Sie in die Sehschule kommen:

  • plötzlich auftretendes Schielen mit Doppelbildern, bei Kindern auch ohne Doppelbilder (schnellstmöglich!)
  • ab und zu auftretendes Schielen mit Sehstörungen, Kopf- und/ oder Augenschmerzen, Zukneifen eines Auges z.B beim Lesen,  Verrutschen der Zeilen beim Lesen, Doppelbilder
  • unklare Sehstörungen mit oder ohne Kopf- und Augenschmerzen bei Belastung der Augen

Wichtig zu wissen:

  • Eine frühzeitige Erkennung und Behandlung, schon im Baby- bzw. Kleinkindalter, ermöglicht eine Verbesserung der Sehleistung und der damit verbundenen Entwicklung, insbesondere bei erblicher Vorbelastung durch Fehlsichtigkeiten, Anisometropien, Amblyopien und Strabismus!
  • Doppelbilder bei Kindern können sich durch Zukneifen/ Zuhalten eines Auges sowie durch plötzlich auftretende motorisch Unsicherheit v.a. beim Greifen und Laufen äußern und können, verursacht durch das plötzlich auftretende Schielen, innerhalb kurzer Zeit zum Verlust des räumlichen Sehens führen!
Nach oben

Sehschule für kleine und große Patienten

Was bedeutet Sehschule / Orthoptik?

Hierbei handelt es sich um ein Spezialgebiet der Augenheilkunde. Die Untersuchung und Behandlung erfolgt durch unsere speziell ausgebildeten Fachkräfte, den Orthoptistinnen, in Zusammenarbeit mit unseren Augenärzten.

Wir bieten Ihnen:

Eine individuell an den Patienten und seine Bedürfnisse angepasste Untersuchung und seine Bedürfnisse – vom Baby bis zum Senioren.

Unsere Schwerpunkte:

Beratung, Diagnose und Therapie von:

  • Schielerkrankungen (Strabismus)
  • Sehschwächen (Amblyopien)
  • Störungen des ein- oder beidäugigen Sehens
  • Augenzittern (Nystagmus)
  • Augenbedingte Kopfzwangshaltungen
  • angeborene oder erworbene Augenbewegungsstörungen (Neuro-Orthoptik)
  • angeborene oder erworbene Lidfehlstellungen
  • Prismenversorgung
  • Strabismus-OP

sowie bei Beschwerden die nicht auf den ersten Blick mit Auge und Sehvermögen in Verbindung gebracht werden:

  • Konzentrationsprobleme
  • Lese-/ Rechtschreibprobleme
  • Kopfschmerzen
  • Störungen der Grob- und Feinmotorik

Wann sollten Sie in die Sehschule kommen:

  • plötzlich auftretendes Schielen mit Doppelbildern, bei Kindern auch ohne Doppelbilder (schnellstmöglich!)
  • ab und zu auftretendes Schielen mit Sehstörungen, Kopf- und/ oder Augenschmerzen, Zukneifen eines Auges z.B beim Lesen,  Verrutschen der Zeilen beim Lesen, Doppelbilder
  • unklare Sehstörungen mit oder ohne Kopf- und Augenschmerzen bei Belastung der Augen

Wichtig zu wissen:

  • Eine frühzeitige Erkennung und Behandlung, schon im Baby- bzw. Kleinkindalter, ermöglicht eine Verbesserung der Sehleistung und der damit verbundenen Entwicklung, insbesondere bei erblicher Vorbelastung durch Fehlsichtigkeiten, Anisometropien, Amblyopien und Strabismus!
  • Doppelbilder bei Kindern können sich durch Zukneifen/ Zuhalten eines Auges sowie durch plötzlich auftretende motorisch Unsicherheit v.a. beim Greifen und Laufen äußern und können, verursacht durch das plötzlich auftretende Schielen, innerhalb kurzer Zeit zum Verlust des räumlichen Sehens führen!
Nach oben

Weitere Themen
zum Punkt Behandlungsangebot: